Überquerung des Höllengebirges (3.4.2010)

Für die Überquerung des Höllengebirges lässt man am besten am Parkplatz des Taferlklaussees am Fuße des Hochleckens ein Auto stehen. Mit dem zweiten Wagen fährt nach Ebensee direkt zur Talstation des Feuerkogels.

Auffahrt mit der Gondel (etwa alle 15 – 20 Min) um 12,80 pro Person (mit Ermässigung – Naturfreunde, AV, OÖ Familienkarte). Oben angekommen geht mit mit den Skiern am Rücken etwa 5 Minuten zur Bergstation des Schleppliftes an dem „Alpendorf“ vorbei. Anschnallen und unterhalb des Heumahdgupfs eine kurze Querung/Umrundung. Vom Edltal gehts dann etwa 1h Richtung Südwesten Richtung Höllkogel. Etwa 25 Minuten vor der Riederhütte kann man sich entscheiden ob man den Gipfel des G. Höllkogels (1862m) mitmacht (Umweg etwa 40 Minuten) oder direkt rechts zur Riederhütte abiegt.

Nach einer kurzen Rast geht es etwa 2 Stunden Richtung Hochlecken bis zum Paffengraben immer etwa in der selben Höhnenlage dahin (+- 50m). Ein wunderschönes Gebiet, bei dem man aber zeitweise auf die Dolienen aufpassen sollte.

Nach 2 Stunden Gehzeit folgt die Abfahrt in den Paffengraben (rund 300 Höhenmeter): entweder direkt im Graben dort wo alle fahren, oder südlich liegenden Nordhängen nehmen, die sehr steil aber selbst im Frühjahr noch pulfrig sind!

Vom Boden des Pafffengrabens geht es dann etwa 45 Minuten hinauf zur Hochleckenhütte (Seit März 2010 neuer Hüttenwirt – Anton aus Tirol … witziger Kerl).

Die Ski – Abfahrt geht dann über den Auracher Schotterriesen Richtung Taferlklausse (leider jedoch wegen Schneemangels nur mehr bis zum Ende der Schotteriesen bis zum obersten Bründl).

Es folgen 35 Minunten Abstieg mit den Skiern am Rücken bis zum Parkplatz beim Taferlklaussee!

.

Zusammenfassend: Eine herrliche Skitour, die von jedem zu machen ist. Lediglich die Abfahrt vom Hochleckenhaus über den Schotterriesen ist ein wenig herausfordernd, aber machbar!

Gernot Kellermayr

Über Gernot Kellermayr

Sport ist mein Leben! Bis zum Alter von 27 Jahren Leistungssport (Zehnkampf), danach Sportstudium und dann 15 Jahre Sportatikelindustrie prägen! Meine Hobbies: Skifahren, Tourengehen, Laufen, Segeln, Biken, ......
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesundheit, Ski alpin, Sport abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.