Training im Fettstoffwechsel

Beim Ausdauertraining unterscheidet man drei Arten von Training:

– Training im anroben Bereich

– Training im aerob/anaeroben Übergangsbereich

– Training im Anaeroben Bereich

Früher wurden als Grenzen für diese drei Bereiche 2mmol Laktat pro Liter Blut (aerobes Training) bzw. 4mmol Laktat pro Liter Blut (anaerobes Training) festgelegt. Es waren dies statistische Mittelwerte die grundsätzlich ihre Berechtigung haben, jedoch wurde schon bei dem ein oder andren Spitzensportler bewiesen, daß es eben nur statistische Mittelwerte sind.

Grundsätzlich gilt: je niedriger der PH Wert ist, desto eher arbeiten die Enzyme die für den Fettstoffwechsel verantwortlich sind, je höher der PH Wert ist, desto weniger arbeiten diese Enzyme und umso mehr wird die Energie auf anaeroben Weg produziert.

Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten den gesunden Fettstoffwechsel zu forcieren:

– bewege Dich so langsam, dass das Milieu nicht über 2mmol Lactat drüber geht und damit so wenig wie möglich H+ Ionen produziert werden, oder

– führe durch gesunde Ernährung genügen Nährstoffe zu, dass der Körper PH Wert möglichst hoch ist und genau diese H+ Ionen gebunden werden.

(das alles passiert sowohl intrazellulär als auch im Blut)

Säurebindene (H+ Ionen) Stoffe: Magnesium, Kalzium, Selen, Chrom

Zusätzliche Info:

Es gibt Untersuchungen die behaupten, dass sich bei niedrigem PH Wert im Körper leichter Allergien entwickeln, sich Plaque leichter ablagert (zuständig Gefäßverkalkung), sich Krebs leichter entwicklet und alle Stoffwechselprozesse mit mehr Energie ablaufen als wenn der PH Wert höher ist!

Somit wird in Zukunft (und das besonders im Leistungssport) eines wichtig sein:

SUFFER OR BUFFER (=Reduktion der trainingsinduzierten Säuren)


Über Gernot Kellermayr

Sport ist mein Leben! Bis zum Alter von 27 Jahren Leistungssport (Zehnkampf), danach Sportstudium und dann 15 Jahre Sportatikelindustrie prägen! Meine Hobbies: Skifahren, Tourengehen, Laufen, Segeln, Biken, ......
Dieser Beitrag wurde unter Fitness und Hobbysport, Fitnesstraining, Gesundheit, Sport, Training abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.